Nichts ist so alt…

…wie die Zeitung von gestern. In diesem Fall sogar wie die Zeitung von über einem Jahr.

Himmel, wie die Zeit vergeht. Was nicht so alles passiert, was sich nicht so alles verändert in einem Jahr. Auch Meinungen und Ansichten. Damals ging es um die Hipstamatic-App und vor allem um meinen Posterous-Blog ‘dies und das von hier und da‘, bzw. um die damals neu hinzugefügte Seite ‘diese und jene‘. Um Posterous* und welche Möglichkeiten es bietet und wie einfach das Erstellen von Artikeln z. B. via E-Mail oder Posterous-App ist. Ist es ja auch, aber… In der Zwischenzeit ist, wie gesagt, einiges passiert. Neben Hipstamatic hat sich vor allem Instagram zu meiner Liebligsfotoapp auf dem iPhone heraus kristallisiert und mit der Geschwindigkeit von Posterous war ich dann doch wirklich nie wirklich zufrieden. Instagram hat sich nicht nur, aber auch wegen seines sozialen Netzwerks und vor allem wegen seiner Filter zur meistbenutzten App entwickelt.

Tja, und in der Zwischenzeit ist Posterous von Twitter und Instagram von Facebook gekauft worden. Auf das Für und Wider möchte ich hier gar nicht näher eingehen, aber bei solchen Meldungen kommt man dann doch mal zum Nachdenken. Nach kurzschlussartigen Suchen nach Alternativen, dem Testen dieser und dem Feststellen, dass sich (für mich) dann doch keine als eine Wirkliche herausstellt kommt dann der Punkt: Und jetzt? Die Dienste werden sicher nicht eingestellt werden. Sicher?

In dieser Phase habe ich mich über diese Themen mit Matthias Pabst hin und wieder unterhalten. Auf Grund dessen, dass sich Matze mit Webseiten, WordPress und den Möglichkeiten, die damit hat, besser auskennt als ich (viel besser!!), kam er mit der Idee Goodbye Posterous. Hello WordPress. auf Kurz nach spät um die Ecke. Dann noch die Möglichkeit mit Hilfe des WordPress Plugins Instagrate to WordPress seine bei/über Instagram geposteten Bilder auf seinem WordPress-Blog zu veröffentlichen. Spätestens jetzt war ich soweit. „Will ich auch!“ Der Vorteil liegt auf der Hand. Selbst wenn Posterous und Instagram (und alle evtl. noch auftauchenden Dienste) eingestampft und dicht gemacht werden habe ich meine Arbeiten, Bilder und Texte immer noch auf meiner Seite.

Und das alles möchte ich gleichzeitig zum Anlass nehmen meiner Seite ulinder.de neues Leben ein zu hauchen. Den Anfang mach ein neues Theme mit den neuen Seiten „Hipstamatic“ und „Instagram“. Unter Hipstamatic werde ich wie „damals“ auf ‘diese und jene*‘ meine Hipstamatic-Bilder mit den jeweiligen Kombinationen auf Linse, Film und Blitz zeigen und auf der Instagram-Seite werden sich automatisch meine Instagrambilder veröffentlichen. Unter Hipstamatic werde ich nach und nach alle Beiträge von der Posterous-Hipstamatic-Seite von Hand umziehen, damit die Qualität der Bilder hier nicht leidet. Vielmehr werden sie hier in besserer Qualität erscheinen.

Zum Schluss wünsche ich mir, dass das ganze bei euch genauso gut ankommt, wie ich es mir vorstelle. Über Kommentare, Kritik, Vorschläge etc. würde ich mich sehr freuen.

Los geht’s…

U.

P.S.: DANKE Matze!

(* Edit: Posterous hat seinen Betrieb mittlerweile eingestellt.)

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.