Kategorien
Allgemein

Versprechen eingelöst

Unter dem großen Schatten des Ukrainekrieges hat meine Tochter nun ein Versprechen eingelöst und eine etwas zurückliegende Spendenaktion umgesetzt.

Mein Bruder, Inhaber und Physiotherapeut von PhysioMediKA berichtete vor einiger Zeit, dass er, bzw. seine Praxis, Sachspenden für einen Verein sammelt, der sich um obdachlose Frauen kümmert. Genauer gesagt ist es das Projekt TafF – Tagestreff für Frauen des Vereins Soziopädal – Sozialpädagogischer Alternive e.V. in Karlsruhe. TafF beschreibt sich selbst:

Echt ausruhen, nicht nur auf ’ner harten Bank rumhängen. Duschen. Mal gründlich waschen und pflegen. Mit Leuten reden. Was essen, ohne vorher betteln zu müssen. Den schweren Koffer sicher abstellen können. Und dafür nicht die letzten Cents ins Schließfach stecken müssen. Eine Adresse haben, wo die Post ankommt. Und Ruhe, keine Schläge. Sich nicht verkriechen müssen. Mit anderen Frauen zusammen sein.

Wir bieten:

  • Kaffee- und Wärmestube
  • Schließfächer
  • Eine Postadresse
  • Einen Platz zum Ausruhen / Erfahrungsaustausch mit anderen Frauen
  • Fachliche Beratung
  • Beratung und Unterstützung bei Suchtproblemen
  • Spiele, Fernsehen, Zeitschriften
  • PC, Telefon, Kopierer, Fax
  • Waschmaschine, Trockner
  • Kleiderkammer
  • Außerdem gibt es die Möglichkeit, zu arbeiten und sich zu qualifizieren.

TafF – Eindrücke:

  • „Ein Ort, wo ich mich mit anderen Frauen austauschen kann, mir Ratschläge geben lassen kann und alles von der Seele reden.“
  • „Taff ist für mich eine schöne Erfahrung, und hier bin ich auch jemand, hoffe ich!“
  • „Hier hat alles seinen Platz, so wie ich mir’s immer schon wünsche.“
  • „Wieder Luft kriegen, glücklich sein!“
  • „Aufenthaltsort.“

Aber zurück: Meine Tochter schnappte sich eines Tages altes Spielzeug, eine Bank, eine Sitzgelegenheit, ihre Schwester, Cousine und Freundinnen um das Spielzeug im eigenen Flohmarkt vor der Tür zu verkaufen. Am ersten Tag kamen sage und schreibe ca. € 20,- zusammen. Ihr war von vorn herein klar, dass sie das Geld spenden wolle. Daraufhin erzählte mein Bruder von dem oben erwähnten Projekt. „Ja!!! Da soll die Spende hingehen!“. Es wurden noch mind. zwei solcher Flohmärkte, diesmal mit selbstgemaltem Hinweisschild, veranstaltet um weiter Spielzeug zu verkaufen und die Spendenkasse aufzufüllen. Wir Eltern rundeten den Betrag noch auf und am Ende waren knappe € 70,- in der Kasse. Wow!

Ein Wagen voller Hygieneartikel, Babynahrung und Sußigkeiten

Vor ein paar Tagen war es nun soweit, das Versprechen wurde eingelöst. Gemeinsam mit ihrem Onkel hat sie das eingenommene Geld beim hießigen Drogeriemarkt in Hygieneartikel, Babynahrung und Süßigkeiten getauscht. Mein Bruder rundete nochmals auf und somit wurden Sachspenden für rund € 85,- besorgt.

Große Klasse!!

Danke meine Große! Dass du in deinem Alter schon ein so großes soziales Herz hast, macht uns mächtig Stolz!!

Danke Bruderherz!!

In diesem Sinne, herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.

U.

3 Antworten auf „Versprechen eingelöst“

Tolle Aktion, und vorallem unsere Kinder 👏🏻👏🏻👏🏻🌺🤗 Wahnsinn was Sie in Ihrem Alter schon leisten 👍🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.