Kategorien
Allgemein

Ukraine: Die ersten #RSC21 Spenden-T-Shirts sind angekommen

Ich möchte ein kurzes Update liefern: Einen Tag nachdem ich den letzten Artikel veröffentlicht und auf meinen Social-Mediakanälen (u.a. Mastodon) geteilt habe gingen tatsächlich die ersten Bestellungen ein. Aktuell sind € 18,68 zusammen gekommen.

Der Grund für einen solch krummen Betrag ist, dass Spreadshirt einen Rabatt über einen Zeitraum von 15 Tagen nach Neueröffnung eines Shops einräumt. Mir war leider nicht bewusst, dass dieser Rabatt meine Marge und damit eure Spende mindert. Ich werde privat die Differenz in diesem Fall wieder auffüllen. Für weitere Bestellung möchte ich bitten vielleicht auf die Nutzung des Rabattes zu verzichten. Danke!

Mir wurden die ersten Bilder vom T-Shirt von deren Trägerinnen und Trägern übermittelt. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten:

Noch eine kleine rührende Geschichte:

Die Kinder der Personen oben auf den Bildern bekamen erzählt was es mit dem T-Shirt auf sich hat. Ohne weitere Aufforderung ist die eine Tochter direkt an ihr Sparschwein gegangen und hat Geld zum Spenden rausgeholt. Die Tochter der anderen Person hat sich ihre Klassenkameradin, eine Blockflöte und eine Ukulele geschnappt und ist auf die Straße um Musik „für die Ukraine“ zu machen. Am Ende bekam ich € 18,- extra von den Kindern. Ist das nicht mega?

Vielen lieben Dank an die ersten Besteller und Unterstützer! Bitte erzählt es weiter. Erzählt auch von dem Spendenkonto, das auch ohen T-Shirt bedient werden darf:

IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spendenstichwort: Nothilfe Ukraine

Oder online.

Das dickste Lob geht heute aber an die Kinder: VIELEN DANK! Ihr seit weltklasse!!!

In diesem Sinne, herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.

U.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.