Kategorien
Fundsache

Der Ur-iPod im Browser

Ich habe keine Ahnung von Webseitenprogrammierung usw., aber anscheinend ist das was Pritesh Desai (@proteshdesai) von Inventika Solutions hier in HTML5 und CSS gepackt hat nicht ganz schlecht. Also zumindest finde ich das. Er hat den Vater aller iPods voll bedienbar virtualisiert. Die Geschichte dazu findet ihr auf Facebook.

Nice.

(via: ApfelBlog.ch, Inventika Solutions)

2 Antworten auf „Der Ur-iPod im Browser“

Jo, ganz ordentlich! Mit HTML5 und CSS3 geht halt schon einiges. Da gab es doch vor einiger Zeit auch eine Seite mit so nem aufklappbaren, dreidimensionalen Buch. Fällt mir aber nicht mehr ein, was und wo das war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.