Über u.linder

„Die normalen Bilder können andere machen.“
„ordinary pics can be done by others.“
Matthias Pabst –

Dieses Zitat begleitet u.linder nun seit 2005 durch seine fotografischen Arbeiten. Angefangen hat alles mit dem Kauf einer besseren Kompaktknipse und mit Streifzügen durch Karlsruhe und Umland.

u.linder überrascht immer wieder mit Perspektiven und Ideen, auf welche man selbst vielleicht nicht gekommen wäre. Ein feines Gefühl für Stimmungen und Farben zeichnen ihn ebenso aus wie der Hang zu außergewöhnlichen Schnitten seiner Bilder. Diese haben sich quasi zu seinem Markenzeichen entwickelt, da sie doch auf den ersten Blick vielleicht ungewöhnlich, störend oder gar „falsch“ erscheinen, ja polarisieren. Auf den zweiten Blick ist es oft aber genau dies, was den Betrachter zur längeren Auseinandersetzung mit den Bildern „zwingt“.

u.linder will sich nicht auf eine bestimmte Stilrichtung der Fotografie festlegen oder in eine Richtung drängen lassen. Er fühlt sich in der Landschaftsfotografie genauso wohl, wie in der Architektur-, Portrait- und Strassenfotografie. Der ungezwungene und lockere Umgang mit der Kamera stehen für ihn im Vordergrund. Dies lässt seine Bilder oft wie zufällig entstanden erscheinen und genau das sind einige auch, denn:

– Die normalen Bilder können andere machen! –