McLaren F1 – Cartoons mit Jenson, Lewis & Professor M

Ich weiß, die F1-Saison ist vorbei und Sebastian Vettel ist zum dritten Mal in Folge Weltmeister. Und wen interessiert es überhaupt, was andere Teams machen, die nicht das RedBull Logo auf dem Auto tragen? Aber es ist schon ein paar Tage her und die Saison war noch am laufen, da ist mir bei einem Gran Prix  die „Tooned“ Werbung auf den Heckflügeln der beiden McLaren aufgefallen. Ich weiß nicht mehr welches Rennen das war, spielt eigentlich auch keine Rolle. Fakt ist, sie ist mir aufgefallen und ich habe gleich gegoogelt. Werbung wirkt also doch. 🙂 Also mit Tooned mach McLaren eigentlich für sich selbst Werbung und das auf sehr amüsante Art und Weise und animierten Cartoons. Mir gefällt diese Art der Eigenwerbung, bei der sich das Unternehmen nicht all zu ernst nimmt.

Jenson Button und Lewis Hamilton haben sich selbst synchronisiert, was zeigt, dass auch die beiden einen Mercedes Sprinter voll Geld beko… sich nicht all zu ernst nehmen. Professor M, eine Mischung aus Steve Jobs, „Q“ aus James Bond und ein zwei Personen von McLaren, wird gesprochen von Alexander Armstrong.

“Professor M isn’t based on anyone specific, but I guess you could say that he’s a blend of Steve Jobs from Apple, ‘Q’ from the James Bond movies, and, yes, maybe even one or two people from behind the scenes at the McLaren Technology Centre.” – Alexander Armstrong

Das ganze wurde bei der Firma Framestore in Auftrag gegeben, die im Übrigen auch für den Opener des aktuellen James Bond – SKYFALL verantwortlich zeichnen. Wer möchte kann sich auf Youtube alle bisherigen 12 Episoden anschauen. Was ich jetzt mal mache….
(via McLaren Mercedes Tooned)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.